parallax background

Zyperns feine Weine

Jetzt im Herbst steht der Betrieb auf Hof Löbke ganz im Zeichen von Kürbis und Co.
Den Herbst genießen auf Hof Löbke
8. Oktober 2021

Traditionsreich und manchmal blau: Zyperns feine Weine

Zyperns feine Weine: Die Tradition des Weinanbaus auf der Mittelmeerinsel blickt auf fünf bis sechs Jahrtausende zurück! Die Insel ist eine der ältesten Weinregionen der Welt. Vor allem der „Commandaria“ – ein süßer Dessertwein – brachte es schon früh zu Weltruhm. Seit dem 14. Jahrhundert stellten erst die Tempelritter, später der Johanniterorden den sherryähnlichen Tropfen her.

Heute trifft beim Weinanbau auf Zypern immer öfter Tradition auf Moderne – und manchmal erleben Weinfreunde bei der Verköstigung auch ihr blaues Wunder ...
 

Lust auf einen Ausflug mit Genuss? Ein Tag im Zeichen des Weins startet!

Den Auftakt macht Zambartas Wineries - traumhaft gelegen mit Blick über das Tal.


Obstgarten im Glas

Melone, Erdbeere, Kirsche, schwarze Johannisbeere – die Aromen in meinem Glas machen einem Obstgarten alle Ehre. Abgerundet werden sie von dem in Wein gereiften deftigen Schinken und dem aromatischen Halloumi aus regionaler Herstellung, der nicht mehr viel mit den farblosen Industrieprodukten aus deutschen Supermarktregalen gemein hat. Genuss und eine große Portion Gastfreundschaft:

Ich bin in Zypern angekommen!
 

Weinwissen der alten und neuen Welt vereint

Startpunkt unserer Reise durch die Welt der zypriotischen Weine, die wir uns an diesem Tag mit unsererer Fremdenführerin und Weinexpertin Demetra vorgenommen haben, ist Zambartas Wineries. 2006 gründete der 2014 verstorbene Akis Zambartas das Weingut in der Anbauregion Krasochoria nordwestlich von Limassol. Im Anschluss an die Ausbildung in Frankreich richtete er seinen Fokus auf die traditionellen autochthonen zypriotischen Sorten in seinen Weinbergen wie „Cannella“, „Yiannoudi“ oder „Flouriko“.

Nach seinem Tod übernahm sein Sohn Marcos den Betrieb. „Ganz bewusst hat er sich dafür entschieden, das Handwerk nicht nur in der Provence, sondern auch in Neuseeland zu studieren“, erklärt uns Demetra. „So konnten Vater und Sohn ihr Wissen von der alten und neuen Welt kombinieren.“

Rosa Genuss im Glas

Die Ergebnisse, die uns Adriana vom Zambartas-Team präsentiert, können sich schmecken lassen! Insbesondere der Cuvée „Zambartas Rose“ aus den beiden Sorten Lefkada und Cabernet Franc ist ein Gedicht. Garniert mit dem romantischen Blick über die Ebene und eingerahmt von üppiger Rosenpracht könnten wir den ganzen Tag auf der Terrasse sitzen bleiben und zwischen den weißen, roséfarbenen und roten Köstlichkeiten im Glas noch das eine oder andere Stück Schinken und Käse naschen …

Prima Klima: Das Hinterland von Limassol bietet perfekte Bedingungen für den Weinanbau auf Zypern.

Die Winzer hier haben auch eine echte Überraschung parat: Im Glas ist blauer Wein - ohne chemische Zusatzstoffe!


Happiness is a glass of wine!

Doch wir haben eine Mission: Bei der nächsten Station wartet nämlich eine echte Rarität auf uns: „Blauer Wein“ wurde uns versprochen, ein Unikat auf der Insel! Wenn wir ehrlich sind, dachten wir zunächst an einen kräftigen Rotwein mit einer Farbe, die stark ins Violett-Bläuliche tendiert. Doch weit gefehlt: Der Wein, der uns bei Linos Winery in Omodos empfängt, ist so leuchtend azurblau wie das Mittelmeer in Zyperns romantischen Buchten! „Das genaue Herstellungsverfahren bleibt ein Geheimnis!“, verraten uns die Schöpfer des einzigen blauen Weins auf Zypern – wichtig ist ihnen aber: „Die Farbei stammt nicht von künstlichen Zusatzstoffen!“ Sie ist den blauen Pflanzenfarbstoffen Anthocyane geschuldet, die in der Schale der Trauben vorkommen und in einem aufwendigen Verfahren extrahiert werden.

Zyperns Gute-Laune-Wein

Linos Winery weiß sehr wohl um das Alleinstellungsmerkmal des „Mediterranean blu“: Unter dem Eindruck des Mottos „Happiness is a glass of wine“ kann kaum ein Besucher widerstehen, eine der Gute-Laune-Flaschen mitzunehmen. Aber unter den 240.000 Flaschen, die das familiengeführte Weingut jährlich produziert, finden sich auch andere Erzeugnisse, die überzeugen. Dabei blickt Linos Winery auf eine rund 200-jährige Tradition zurück: Schon 1825 wurde das Weingut am Fuße des Troodos-Gebirges gegründet. Die Reben reifen auf einer Anbauhöhe von rund 800 Metern.

 

Zyperns ältester Wein: der Commandaria

An unserer letzten Station des Tages steht dann der Klassiker der Insel auf der Weinkarte: der „Commandaria“. Der Name stammt von der Großen Kommandantur, „La Grande Commanderie“, dem Hauptquartier der Johanniter-Ritter beim heutigen Kolossi. Für den berühmten Wein werden ausschließlich die rote Traube „Mavro“ und ihr weißes Gegenstück „Xynisteri“ verwendet. Der „Wein der Könige“ erfreute sich schon zur Zeit der Kreuzzüge so großer Beliebtheit, dass jeder europäische Fürstenhof, der etwas auf sich hielt, den Cuvée von der Mittelmeerinsel importierte. Auch Richard Löwenherz soll ein großer Fan gewesen sein. Dem müssen wir natürlich nachgehen!

Edle Tropfen mit Aussicht

Unsere Verköstigung findet auf dem Weingut Ktima Gerolemo bei Omodos statt. Unter der Woche finden auf der idyllisch gestalteten Anlage normale Verköstigungen statt, am Wochenende laden der Wein-Brunch und manchmal Musik-Events zu einem Besuch ein. Wir bewundern die Aussicht, während der bernsteinfarbene Tropfen ins Glas rinnt.

Mancher braucht etwas länger

Der erste Schluck – und da ist sie wieder: die ganze Welt der Aromen. Diesmal stehen die feine Süße von Honig und ein Hauch von Barrique im Vordergrund. Ein Ergebnis des Herstellungsprozesses: Die Trauben werden erst spät geerntet und trocknen anschließend auf Strohmatten in der Sonne. Der Reifungsprozess im Holzfass dauert mindestens zwei Jahre – manch edler Tropfen lässt sich sogar bis zu 40 Jahre Zeit, bis er den Gaumen kitzelt!

 

 

Zyperns feine Weine: eine Welt der Aromen

Wir spüren dem Geschmack noch einmal nach und erhaschen jetzt eine Spur Vanille und Kaffee. Und sind da nicht auch noch ganz leichte Zitrusaromen mit im Spiel? Wir beschließen, dass diese Frage echte Weinkenner unter sich klären müssen und beenden unsere Tour mit einem ganz schlichten Fazit:

„Zyperns feine Weine sind einfach lecker!“
 

Ein Muss für Geschichtsfan: die archäologische Ausgrabungsstätte von Kourion mit ihrem beeindruckenden Amphitheater.

Entdecker-Tipp

Wer in der Nähe von Limassol unterwegs ist, sollte sich auf keinen Fall eine besondere Sehenswürdigkeit entgehen lassen: die archäologische Ausgrabungsstätte von Kourion. Das einst so florierende Stadtkönigreich entstand in der Eisenzeit, heute noch sind viele geschichtliche Stätten erhalten wie das prächtige griechisch-römische Amphitheater aus dem 2. Jahrhundert v. Chr. Neben der historischen Spurensuche können Besucher hier einen traumhaften Blick über die Bucht genießen.


Zyperns feine Weine

Entdecker-§§§

Obwohl wir für den vorliegenden Beitrag oder die Nennung/Verlinkung der darin vorkommenden Marken/Dienstleister/Events/Orte kein Honorar oder Vergünstigungen erhalten haben, sind wir nach aktueller deutscher Rechtsprechung gut beraten, ihn als „Werbung“ zu kennzeichnen.

6 Comments

  1. Leo Geiger sagt:

    Liebe Ines-Bianca,
    eigentlich habe ich lange auf einen Reisebericht gewartet, aber jetzt habe ich nicht nur Lust auf eine Reise nach Zypern – sondern auch noch das Bedürfnis, mir heute am Abend ein Gläschen Wein zu genehmige. Ich muss mal meinen Weinhändler fragen, was er so im Angebot aus Zypern hat, vielleicht sogar den „Blauen“ :-).
    Danke für den tollen Bericht,
    dein treuer Leser
    Leo Geiger

    • Ines-Bianca sagt:

      Lieber Leo,
      du bist ja wirklich mein treuester Leser – kaum veröffentlicht, da kommt schon ein Kommentar! Lieben Dank für dein Kompliment, ich freue mich sehr, wenn ich jemanden inspirieren kann! Der blaue Wein macht auf jeden Fall gute Laune – ein Prosit und einen tollen Abend dir!
      Ines-Bianca

  2. Liebe Ines-Bianca,

    Blauer Wein! Ich hoffe Du hattest die Augen geschlossen als Du ihn zum ersten Mal probiert hast. Denn ich würde wetten, auf diese Farbe wärst Du nie gekommen.

    Grundsätzlich würde mich Wein nicht direkt nach Zypern locken, da hätte ich andere Gebiete eher im Sinn. Doch Eure kleine Weinreise macht Lust auf Wärme, Sonne und süßen zypriotischen Wein.

    Ich werde mal in Südtirol nachfragen ob es auch dort eine blaue Variante im Glas gibt.

    Liebe Grüße, Katja

    • Ines-Bianca sagt:

      Liebe Katja,
      das ist so eine Sache mit dem blauen Wein: Es gibt einige, die ihn fancy finden – und oft ist der dann einfach nur mit Lebensmittelfarbe eingefärbt. 😉 Aber hier ist alles echt! Und die Weine aus Zypern können generell eine ganze Menge! Ich hab übrigens noch eine Flasche vom blauen Wein da. Du weißt ja, dass Du immer herzlich eingeladen bist. 🙂
      Alles Liebe!
      Ines-Bianca

  3. Marion sagt:

    Hallo Ines-Bianca,
    Der blaue Wein macht offensichtlich gerade Furore. Auch in Frankreich sind junge Weinbauern auf die Idee gekommen. Leider macht uns die EU einen Strich durch die Rechnung. Laut Wein Magazin (2017) durfte sich die Marke „GÏk“ nun doch nicht Wein nennen, wie die Kommission entschied. Grund war der Einspruch einzelner spanischer Weinbauern, die befanden, dass laut Reinheitsgesetz selbst Farbe aus Trauben nicht rein darf in den Wein. Spielverderber, wie ich finde. Ich werde ihn dennoch versuchen zu besorgen. Denn für mein geplantes Abendessen mit Freunden ist das bestimmt ein Hingucker. Schöne Tipps. Gerne gelesen.

    • Ines-Bianca sagt:

      Liebe Marion,
      ja, das habe ich mir schon fast gedacht, dass es da wieder Probleme geben wird! Aber ich bin mir sicher, dass der „Wein“ dennoch seine Freunde finden wird – er macht tatsächlich einfach happy mit seinem leuchtenden Blau! Ich würde ihn als Aperitif servieren, gerade der, den wir auf Zypern kennen gelernt haben, ging auch eine Spur ins Feinherbe …
      Viel Spaß beim Suchen, Finden und Probieren!
      Ines-Bianca

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.