parallax background

Von Kamelen und anderen Trampeltieren

Liebster Award: Die Entdeckerstorys sind dabei!
30. Juli 2018
Gorgonzola – der Käse mit dem blauen Herzen
13. August 2018

Als eines Tages der Postbote kam und ein Paket für mich dabei hatte, dachte ich, ich hätte irgendwas gewonnen. Und so ähnlich war es auch: Ein nagelneues Buch lag im Briefkasten: "Die Bommelbande - Kamele küsst man nicht". Das habe ich geschenkt bekommen, um darüber zu schreiben. Und deshalb muss ich über diesen Buchtipp sogar "Werbung" drüberschreiben!

Aber nun endlich zum Buch! Worum geht es denn überhaupt?

L Lotte und Hannes sind beste Freunde. Dazu kommen Lottes nervige kleine Schwester Leni und Dackel Fix. Alle vier sind gern zu Besuch bei Lottes älterer Cousine Paula, die in der Villa Bommel lebt. Denn die ist ein wahres Paradies für Kinder mit ihrem verwilderten Abenteuer-Garten und so manchem Geheimnis.

Eines Tages, als Lotte und Hannes sich an ihrem Lieblingsplatz getroffen haben, einer kleinen Insel im Bach an der Villa, hören sie plötzlich Getrappel. Was könnte das sein? Etwa Pferde? Nein! Tatsächlich sind es Kamele, darunter das süßeste Baby-Kamel, das man sich nur vorstellen kann: Pitt mit der flauschigen Nase. Die Kamele gehören Nora und ihrer Familie, die gerade gerade auf Gut Knitterfrei einziehen, um hier einen Kamel-Reithof zu eröffnen.

„Was!? Das gab's doch nicht! Lotte traute ihren Augen kaum und starrte neugierig hinüber zum anderen Ufer des Baches.”

 

Ein Reiterhof mit Kamelen?!? Das klingt ja eigentlich ganz cool!

Aber dann verschwindet plötzlich ein Kamel. Und Lotte hat das Gefühl, dass Hannes die coole Nora viel besser findet als sie. Da kann sie Nora natürlich gar nicht mehr gut leiden! Dann taucht auch noch Jackie Pups, die Glitzerfee auf. Und was hat es eigentlich mit dem versteckten Raum von auf sich, den Ferdinand Bommel in der alten Villa angelegt haben soll?!? Von Kapitel zu Kapitel zu Kapitel wird es immer turbulenter und geheimnisvoller.

Was ich besonders gut fand an dem Buch: Weil es viele verschiedene Themen anspricht von Streit zwischen Geschwistern über Probleme in der Schule bis hin zum Fußball spielen, ist es sowohl für Mädchen als auch für Jungen unterhaltsam. Allerdings finde ich, dass es frühestens für Kinder ab zehn Jahren geeignet ist, weil es eben auch um das Verhältnis zwischen Jungen und Mädchen geht, wenn sie in die Pubertät kommen. Daher ja der Titel "Kamele küsst man nicht".

Aber vielleicht ja jemand anderen?!?

Weil es eben auch um das Thema "Erster Kuss" geht, finde ich, dass das Buch frühestens für Kinder ab zehn Jahren geeignet ist.

 

Wie es am Ende ausgeht, verrate ich Euch an dieser Stelle natürlich noch nicht.

Aber eine kleine Textstelle habe ich Euch noch herausgesucht, die vielleicht Appetit aufs Lesen macht:

Sie wollten gerade wieder hinaus auf den Flur schlüpfen, als Lotte einen spitzen Schrei ausstieß. Frau Nachtigall stand direkt vor ihnen.

Was da wohl passiert? Das müsst Ihr schon selbst lesen! Wer mag, kann gern in die Kommentare schreiben, wie ihm das Buch gefallen hat!


Blog_Kamelbuch2_Beitragsbild

Entdecker-Info

Das Buch "Die Bommelbande - Kamele küsst man nicht" von Catharina Clas ist im AMEET VERLAG unter folgender ISBN-Nummer erschienen: 978-3-96080-094-1.

Entdecker-Dank

Unser Entdecker-Dank geht an den AMEET VERLAG für das kostenlose Rezensionsexemplar.

CJ
CJ

2 Kommentare

  1. Silke Kords sagt:

    Lieber CJ,

    du kannst dir gar nicht vorstellen, wie ich mich über die Besprechung freue!
    Ich hatte die Idee zur Entstehung dieses Buches an einem herrlichen Wochenende mit Freundinnen.
    Mein Ziel war, ein Buch von euch, den Lesern, für euch, die kleinen Leser, zu schaffen.
    Herausgekommen ist ein lustiger, spannender unterhaltsamer Text mit all dem, was Kinder mögen.
    Du hast schon recht, an der ein oder anderen Stelle kann man diskutieren, ob ihr alle abgeholt werdet – zum Beispiel und vor allem was das „Kuss-Thema“ angeht. Aber manchmal muss man sich was trauen, und das Gefallen von Inhalten ist subjektiv.

    Dir danke ich von Herzen für diese Besprechung, als Freundin und Verlagsfrau.

    Deine
    Shille

    • CJ sagt:

      Liebe Shille! Ich freu‘ mich riesig darüber, dass Dir meine Entdeckerstory über Dein Buch gefällt! Die Geschichte war aber auch wirklich cool – und sooooo schlimm war die Kuss-Sache nun auch wieder nicht. 😉 Ich finde: Da sollte es unbedingt eine Fortsetzung geben. Bald lese ich hoffentlich noch mehr von der Bommelbande! Dein Carl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.